Start Airlines airberlin setzt verstärkt auf Geschäftsreisen

airberlin setzt verstärkt auf Geschäftsreisen

1499
1
Air Berlin, Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft, ist pleite und hat Insolvenz angemeldet
Air Berlin, Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft, ist pleite und hat Insolvenz angemeldet

Air Berlin Heckflossen
Air Berlin ist Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft. Etihad Airways ist an Air Berlin beteiligt. Jetzt baut airberlin das Geschäftsreisen-Segment aus
Mit einem neuen Konzept will airberlin bei Geschäftsreisenden und Firmenkunden punkten. Die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands führt die neue Marke „airberlin business benefits“ ein. Mit ihr sollen die vielen Vorteile für Unternehmen und Geschäftsreisende besser gebündelt werden. Gleichzeitig werden der Komfort und Service für Geschäftsreisende und Firmenkunden ausgebaut.

„Wir werden für den Geschäftsreisenden die erste Wahl. Unser Anspruch ist es dabei, allen Unternehmen das passende Produkt im gewünschten Buchungskanal anzubieten. Wir verbessern unsere Leistungen und Produkte für den Kunden und bündeln unser Portfolio unter einer neuen Marke, die in den nächsten Jahren konsequent erweitert werden soll“, sagt Götz Ahmelmann, Chief Commercial Officer bei airberlin.

Unter der Marke „airberlin business benefits“ bietet airberlin künftig drei verschiedene Förderprogramme für Unternehmen an:

  • das bewährte Mittelstandsprogramm Business Points, das bereits über 15.000 Unternehmen nutzen und das stetig ausgebaut wird;
  • das neue Firmenprodukt Business Pro, das unter anderem die kostenfreie Umbuchung auch im FlyClassic Tarif ermöglicht und auf BestBuy fokussierte Unternehmen zielt; und
  • das Produkt Business Prime, das verbesserte Firmenratenmodell der airberlin, mit noch mehr Möglichkeiten, Flexibilität und attraktiveren Flugpreisen. Weitere Informationen finden Unternehmen auf airberlin.com/businessbenefits.
  • Das Geschäftsreise-Segment ist für airberlin von hoher strategischer Bedeutung und wird deshalb weiter ausgebaut. Um Firmenkunden auch im Web künftig das erweiterte Angebot mit noch mehr Funktionalitäten anbieten zu können, wird airberlin neue technische Lösungen entwickeln. Gleichzeitig bleibt die Fluggesellschaft auch in Zukunft enger Partner der Firmenreisebüros und TMC sowie der Anbieter von Online Booking Engines.

    „Wir wollen bei Geschäftsreisen durch Innovationen weiter wachsen. Dabei werden wir uns auch in Zukunft an den Wünschen unserer Kunden orientieren. Attraktive Preise spielen dabei eine ebenso große Rolle wie die Prozesse unserer Firmenkunden“, so Magiera.

    Background: airberlin ist eines der führenden Luftfahrtunternehmen in Europa und fliegt im Jahr weltweit zu 150 Destinationen. Die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands beförderte im Jahr 2014 mehr als 31,7 Millionen Fluggäste.

    Durch die strategische Partnerschaft mit Etihad Airways, die zu 29,21 Prozent an airberlin beteiligt ist, und die Mitgliedschaft in der Luftfahrtallianz oneworld® verfügt airberlin über ein globales Streckennetz.

    topbonus, das Vielfliegerprogramm vonairberlin, ist mit mehr als 3,5 Millionen Teilnehmern eines der führenden Programme Europas. Die Airline bietet mit 20 Airlines weltweit Flüge unter gemeinsamer Flugnummer an.

    Die Flotte gehört zu den jüngsten und ökoeffizientesten in Europa. airberlin zählt zusammen mit weiteren Airlines zu den Etihad Airways Partners, einer neuen Marke, mit der Etihad seit Ende 2014 gemeinsame Aktivitäten verbindet.

    Das könnte Sie auf dem Portal TRAVELbusiness auch interessieren:
    airberlin: Mehr Beinfreiheit für Geschäftsreisende