Start News Gartenstadt Suzhou: Neues MICE-Ziel in China

Gartenstadt Suzhou: Neues MICE-Ziel in China

1945
0
TEILEN
Die Gartenstadt Suzhou – wegen seiner vielen Kanäle auch Chinas Venedig genannt – will sich künftig noch mehr als Reiseziel für Kongresse und Tagungen profilieren (Foto: Pixabay)
Die Gartenstadt Suzhou – wegen seiner vielen Kanäle auch Chinas Venedig genannt – will sich künftig noch mehr als Reiseziel für Kongresse und Tagungen profilieren (Foto: Pixabay)

Die Gartenstadt Suzhou – wegen seiner vielen Kanäle auch Chinas Venedig genannt – will sich künftig noch mehr als Reiseziel für Kongresse und Tagungen profilieren (Foto: Pixabay)
Die romantische Gartenstadt Suzhou – wegen seiner vielen Kanäle auch das Venedig Chinas genannt – will sich künftig verstärkt als interessantes Reiseziel für Geschäftsreisen, Kongresse und Tagungen profilieren (Foto: Pixabay)
Suzhou ist gerade mal 60 km von Schanghai entfernt und gilt als „Hintergarten“ der Millionenmetropole. Suzhou ist verkehrsmäßig gut angebunden und bequem zu erreichen. Die Fahrt von Schanghai nach Suzhou im Hochgeschwindigkeitszug dauert gerade mal 20 Minuten. Von großen chinesischen Städten wie Peking und Guangzhou oder Städten in Japan und Südkorea aus ist Suzhou in maximal fünf Stunden zu erreichen.

Attraktive Umgebung. Suzhou wurde schon mehrfach als eine der „Top-10 lebenswerten Städte Chinas“, „Top-10 charmantesten Städte Chinas“, „Nationalen Landschaftsgartenstädte Chinas“ und „Internationalen Gartenstädte“ ausgezeichnet. Dazu beigetragen haben das Temperaturklima, die wunderschöne Landschaftskulisse, die eine klassische chinesische Stadt portraitiert, sowie die bequemen und modernen Dienstleistungen und Einrichtungen.

In den letzten Jahren hat sich Suzhou immer stärker als Ausrichter von Konferenzen und Messen profiliert dank Investitionen in Transport, Hotels, Gastronomie, Tourismus und Gewerbe. In der Stadt gibt es sechs professionelle Messen und vier professionelle Konferenzzentren.

Nur zwei Städte in China bieten mehr 5-Sterne-Hotels als Suzhou. Die Stadt ist hervorragend aufgestellt als Ausrichter profilierter Messen, Konferenzen und anderer Veranstaltungen. Die Regierung setzt sich außerdem dafür ein, der Konferenz- und Messebranche ein gutes Umfeld zu bieten. Dazu wurden verschiedene Förderprogramme verabschiedet.

Wirtschaftliche Vitalität. Suzhou rangiert heute unter den Top 5 in ganz China und belegt beim BIP den ersten Platz als Präfekturstadt. Bei vielen wichtigen Konjunkturindikatoren steht die Stadt ganz oben, darunter tatsächlich genutzte Auslandsinvestitionen, Gesamtimport und -export, Brutto-Industrieproduktion und Prokopfverbrauch.

Als eine der wirtschaftsstärksten Städte Chinas hat Suzhou viele Aussteller und professionelle Einkäufer zusammengebracht. Durch seine positive wirtschaftliche Entwicklung, solide industrielle Aufstellung und seinen aktiven Markt bietet die Stadt eine ausgezeichnete Plattform für Organisatoren erfolgreicher Messen und Konferenzen.

Kulturangebot. Es gibt mehr als 60 gut erhaltene klassische Gärten. Neun davon gehören zum Weltkulturerbe und zeigen chinesischen Garten- und Landschaftsbau in seiner schönsten Form. Kunqu, Chinas älteste Oper, wurde 2001 in die Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit der UNESCO aufgenommen.

Mit seinem einzigartigen humanistischen Angebot lockt Suzhou Organisatoren der weltweit renommiertesten Veranstaltungen aus allen vier Ecken des Globus an.

Planung mit Weitblick. Die Regierung von Suzhou hat die Stadt in den vergangenen Jahren in eine Kernstadt und vier umgebende Städte aufgeteilt. Dabei wurde ein ganzheitlicher Ansatz bei der Städteplanung angewendet. In der gut erhaltenen Innenstadt geht es um die Bewahrung der historischen Kultur. Die vier neuen Städte hingegen helfen beim Ausbau der verarbeitenden Industrie und des Dienstleistungssektors. Suzhou hat es geschafft die wirtschaftliche Entwicklung mit der Erhaltung seines Erbes zu vereinen und gleichzeitig seinen Charakter als lebenswerte, dynamische und unverwechselbare Stadt beizubehalten.

Die Gartenstadt Suzhou ist mit dem  Hochgeschwindigkeitszeit in knapp einer halben Stunde erreichbar (Foto: Marc Rosenberger, Wiki Commons)
Suzhou ist mit dem Hochgeschwindigkeitszug in 20 Minuten erreichbar (Foto: Marc Rosenberger, Wiki Commons)
Suzhou ist mit über 2.500 Jahren Geschichte eine der ältesten Städte im Jangtsekiang-Becken. Der einzigartige Charme der Stadt lockt viele Organisatoren von Konferenzen und Messen nach Suzhou, eine Stadt, die in Altertum genau wie jetzt ein unvergessliches Erlebnis bietet.

Weil die Stadt von Kanälen durchzogen ist, wird sie auch immer wieder Venedig des Ostens genannt. Aufgrund der guten Transportverbindungen ist sie eine der Boom-Städte des modernen China.

  • TRAVELbusiness-Lesetipps: Klicken Sie auf die Coverfotos, um mehr Details über die Bücher zu erfahren

  • Das könnte Sie auch interessieren:
    Zehn wichtige Tipps für den Geschäftserfolg in China
    Lieber Stinketofu als Stinkekäse: Was Chinesen mögen und nicht mögen