Start News Was wollen Passagiere wirklich?

Was wollen Passagiere wirklich?

1265
0
TEILEN
Passagiere ärgern sich über Pannen und Verspätungen, aber sie verzichten nicht aufs Fliegen (Foto: Tobias Groos, Creative Commons / CC BY 2.0)
Passagiere ärgern sich über Pannen und Verspätungen der Fluggesellschaften, aber sie verzichten nicht aufs Fliegen (Foto: Tobias Groos, Creative Commons / CC BY 2.0)

Passagiere lassen sich das Fliegen nicht vermiesen: Trotz Pannen, Pleiten und Ärger über Verspätungen wollen Passagiere nicht aufs Flugzeug verzichten. Das hat eine Analyse ergeben. Das Resul­tat: Egal, ob Jung oder Alt, Geschäfts- oder Pri­vat­rei­sende, Ein­stei­ger oder Umstei­ger, Deutschland-, Europa- oder Inter­kon­ti­nen­tal­-Rei­sende – Flie­gen bleibt attrak­tiv und erfreut sich einer stei­gen­den Nach­frage.

Luft­ver­kehr wächst auf brei­ter Basis

Alle drei Jahre werden im Auftrag des Flughafenverbandes ADV an ausgewählten deutschen Flughäfen Passagiere befragt, um neue Zahlen, Fakten und Trends aufzuzeigen. Die Nach­frage nach Luft­ver­kehr steigt. Wur­den im Jahr 2014 rund 103,8 Mio. abflie­gende Pas­sa­giere von deut­schen Flug­hä­fen gezählt, waren es 2017 etwa 117,1 Millionen. Deut­sche Flug­hä­fen wer­den immer belieb­ter: Sie werden sowohl von Ein­stei­gern als auch Umstei­gern immer häu­fi­ger genutzt. Im Ver­gleichs­zeit­raum 2017/2014 gibt es eine Stei­ge­rung von +13 Prozent.

Auch die Zahl der Ein­stei­ger aus benach­bar­ten Län­dern, die ihre Reise von deut­schen Flug­hä­fen aus star­ten, hat zuge­nom­men. Die deut­lichs­ten Stei­ge­run­gen gegen­über 2014 sind vor allem aus Tsche­chien (+90 Prozent) und Polen (+53 Prozent) zu ver­zeich­nen.

Inter­esse der Passagiere am Flie­gen steigt wei­ter

Klar zeigt sich: Flie­gen ist für alle da und branchen- bzw. alter­s­un­ab­hän­gig. Gegen­über 2014 wei­sen die Stei­ge­rungs­ra­ten der abflie­gen­den Pas­sa­giere von deut­schen Flug­hä­fen zu 2017 bei Urlaubs­rei­sen ein Plus von +15 Prozent, bei Pri­vat­rei­sen von +20 Prozent und Geschäfts­rei­sen von +4 Prozent auf. Dabei bleibt Spa­nien das belieb­teste Urlaubs­ziel. Beim Busi­ness­ziel steht Groß­bri­tan­nien (Deutsch­land nicht inbe­grif­fen) an ers­ter Stelle.

Ein kräf­ti­ger Pas­sa­gier­an­stieg im Luft­ver­kehr zeigt sich in den stark wach­sen­den Ver­keh­ren nach Nah­ost (2017/2014: +31 Prozent), Asien (2017/2014: +19 Prozent) und Europa (2017/2014: +16 Prozent).

Deutsch­land bleibt attrak­ti­ves Rei­se­land

Die Beliebt­heit von deut­schen Städ­ten und Regio­nen wird vor allem durch einen star­ken Inco­m­ing­-Ver­kehr deut­lich. Hier gab es von 2014 zu 2017 eine Stei­ge­rung von +20 Prozent. Beson­ders bei den Bri­ten ist Deutsch­land als Rei­se­ziel sehr beliebt. Im Ran­king der Top-15 Deutschlandziele für inter­na­tio­nale Flug­gäste weist Ber­lin den höchs­ten Anteil auf.

Zudem ist Deutsch­land im glo­ba­len Luft­ver­kehrs­netz ein stark nach­ge­frag­ter Umstei­ge­punkt für die Passagiere. Die Aus­wer­tung der Flug­gast­-Be­fra­gung hat erge­ben, dass immer mehr Men­schen für ihre Anreise zum Flug­ha­fen auf den ÖPNV set­zen. Der Anteil der mit dem Pkw und Taxi anrei­sen­den Passagiere ist dage­gen rück­läu­fig.

Mobi­li­tät ohne Luft­ver­kehr nicht vor­stell­bar

Neben inter­na­tio­na­len Flug­rei­sen bleibt der inner­deut­sche Luft­ver­kehr ein unver­zicht­ba­res Seg­ment für die Mobi­li­tät der Rei­sen­den. Sie wol­len eine sichere, unkom­pli­zierte und bezahl­bare Anbin­dung an Wirt­schafts­zen­tren und Tou­ris­mus­re­gio­nen.

„Dafür ist eine nut­zen­ori­en­tierte Ver­flech­tung von natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Luft­ver­kehrs­an­bin­dung unab­ding­bar. Unnö­tige Bar­rie­ren sind abzu­bauen. Das betrifft eine libe­rale Ent­wick­lung der Luft­ver­kehrs­rechte ebenso wie einen bedarfs­ge­rech­ten Flug­ha­fen­aus­bau mit wett­be­werbs­fä­hi­gen Betriebs­zei­ten sowie die Abschaf­fung der Luft­ver­kehr­steuer und eine Absen­kung der Luft­si­cher­heits­kos­ten.“, so das Fazit von Ralph Bei­sel, Haupt­ge­schäfts­füh­rer des Flug­ha­fen­ver­ban­des ADV.


Sie möchten mehr über Airlines & Airports, Business & Leisure erfahren? Hier klicken und Sie bleiben mit unserem Gratis-Newsletter up to date!