Start Business Innovative Technologien revolutionieren die Reisebranche

Innovative Technologien revolutionieren die Reisebranche

1274
5
TEILEN
Global Player Amadeus vernetzt die Reisebranche mit Technologie-Lösungen. Der Stoff, aus dem seine Rendite wächst, sind Daten, Fakten und Zahlen (Foto: Pixabay)
Global Player Amadeus vernetzt die Reisebranche mit Technologie-Lösungen. Der Stoff, aus dem seine Rendite wächst, sind Daten, Fakten und Zahlen (Foto: Pixabay)

Der Tourismus ächzt und stöhnt. Krisen, Kriege und Katastrophen. Überall Sicherheitsbedenken und Terrorangst. Blutige Anschläge und politische Spannungen. Die Urlauber verlieren immer mehr die Lust ans Verreisen. Ein Drittel weniger Touristen in der Türkei, von Tunesien und Ägypten gar nicht zu reden. Die Reiseveranstalter klagen, fahren mit den Preisen in den Keller. Rendite ade? Nicht für alle.

In diesem schwierigen Marktumfeld gibt es aber auch Gewinner – etwa Amadeus, der an der spanischen Börse gelistete IT-Partner der globalen Reisebranche für hoch entwickelte Technologie-Lösungen. Zu den Kunden des innovativen Global Players gehören Reiseveranstalter, Airlines, Hotels, Bahnunternehmen, Fährgesellschaften, Reisebüros und Reise-Website-Betreiber sowie und Reiseeinkäufer in Unternehmen und Geschäftsreiseanbieter.

Das Geschäftsjahr 2015 bescherte dem Konzern einen Umsatz von mehr als 3,9 Milliarden Euro (+ 14,5 %) und einen Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Abschreibungen von 1,465.400 Milliarden Euro (+ 12,2 %). Die Flug-Reisebürobuchungen stiegen im vergangenen Jahr auf 505 Millionen (+ 8,3 %) und der Flug-Reisebüro-Marktanteil auf 42,5 Prozent (+ 1,7 %).

Die Österreich-Tochter Amadeus Austria Marketing GmbH hat in den ersten fünf Monaten dieses Jahres ihren Marktanteil in einem insgesamt rückläufigen Umfeld sogar steigern können. Während der österreichische Gesamtmarkt der Flugbuchungen über stationäre ond Online-Reisebüros von Januar bis Mai um 10,8 Prozent schrumpfte, sanken die Buchungen über Amadeus nur um 9,7 Prozent. Damit wuchs der Amadeus Anteil am Markt um fast einen Prozentpunkt.

Amadeus-Austria-Chef Bernhard Brauneder
Amadeus-Austria-Chef Bernhard Brauneder: „Das Erkennen der Kundenbedürfnisse und Motivation ist entscheidend für den Verkaufsprozess und die Kundenansprache.“

Bernhard Brauneder, Geschäftsführer der Amadeus Austria Marketing GmbH, führt das Plus auf die „mehrwertorientierten Produkte“ des IT-Konzerns sowie auf langfristige Kundenverträge zurück: „In den vergangenen Monaten haben wir die Zusammenarbeit mit drei großen Reisebrüo-Unternehmen um jeweils mehrere Jahre verlängert – mit der Columbus Reisebürogruppe, mit Mondial GmbH, mit Gruber Reisen in Graz und mit Moser Reisen.“

Zusätzlich schloss Amadeus Austria, Österreichs führender Anbieter von IT-Lösungen für die Reisebranche, eine Kooperation mit der Ruefa über die Nutzung der „pixell Live Beratung“ in allen 116 Filialen.

Das von pixell, dem Spezialisten für mobile Vertriebslösungen und Online-Marketing in der Amadeus Leisure Group, entwickelte Modul ermöglicht Reisebüros sehr persönlichen Kundenservice: Mit wenigen Klicks erstellen die Reisebüromitarbeiter aus dem Traveltainment-BistroPortal heraus eine individuelle Website, die das passende Reiseangebot sowie viele Informationen zum Zielgebiet enthält, unter anderem zum Hotel, zur Umgebung und zur Region. Dazu kommen Wetterdaten, Bildergalerien und die geprüften Kundenbewertungen der TT-Reviews.

Für jeden Kundenwunsch gibt’s eine Lösung

Die individuelle Angebots-Website für jeden Kunden wird mit wenigen Klicks aus Traveltainment Bistro Portal heraus erstellt. Ein Deeplink zur Traveltainment IBE sorgt für sofortige Buchung, ohne noch einmal mit dem Reisebüro Kontakt aufzunehmen und unabhängig von Öffnungszeiten und dem genutzten Endgerät. Diese Lösung nimmt den Reisebüros die Sorge, dass Kunden vielleicht zu anderen Anbietern im Netz abwandern – und zwar auch dann, wenn ein Angebot bereits ausgebucht sein sollte.

Die Kunden können das auf sie zugeschnittene Angebot zu Hause oder unterwegs checken und besprechen, da die Angebotsseiten responsiv und somit für alle Endgeräte passend gestaltet sind. Per Klick lässt sich prüfen, ob Angebot und Preis noch verfügbar sind. Die Kunden können über ein Formular weitere Fragen sowie Buchungsaufträge an das Reisebüro senden.

Bernhard Brauneder: „Die pixell Live Beratung wurde in Österreich außerordentlich gut aufgenommen. Auch im Geschäftsreisemarkt kommt Amadeus mit einer großen Produktneuigkeit: Amadeus cytric Travel & Expense ist eine echte End-to-End-Lösung. Sie deckt alle Prozesse ab.“

So funktionier die Technologie-Lösung Amadeus cytric Travel & Expense für Geschäftsreisen (Grafik: Amadeus)
So funktionier die Technologie-Lösung Amadeus cytric Travel & Expense für Geschäftsreisen (Grafik: Amadeus)

Mit Amadeus cytric Travel & Expense verfügen Travel Manager, Reiseverantwortliche und Geschäftsreisende über eine einheitliche, nahtlos integrierte Lösung zur Steuerung der Geschäftsreiseprozesse im Unternehmen. Von der Reiseplanung über die Buchung und die Reisekostenabrechnung bis hin zur Rückerstattung – Amadeus cytric Travel & Expense integriert alle Phasen des Travel Managements in einem einzigen, effizienten Prozess.

Damit werden wertvolle Zeit und Kosten gespart. Die gesetzlichen wie unternehmenseigenen Reiserichtlinien werden dabei stets berücksichtigt. So lassen sich nicht nur direkte und indirekte Reisekosten einsparen, sondern auch die wertvolle Zeit der Geschäftsreisenden optimal einsetzen.

Geschäftsreisen können bequem per Smartphone von unterwegs aus gebucht, Belege erfasst und Reisekostenabrechnungen vorbereitet werden. Das alles funktioniert über eine einzige, browser-basierte Website. Von dieser End-2-End-Lösung profitiert das ganze Unternehmen. Wie dramatisch die Spuren der laufenden Krise in der Reisebranche verlaufen, zeigt eine Auswertung von Traveltainment.

„Die Reiseziele der Österreicher in den vergangenen zwölf Monaten auffallend geändert. Die Zahl der Online-Pauschaleisebuchungen in 2015 für die damals noch führenden Urlaubsdestinationen Antalya (Türkei) und Hurghada (Ägypten) ist im ersten Halbjahr 2016 deutlich gesunken. Palma de Mallorca (Spanien) dagegen konnte wesentlich zulegen und rückte vom dritten auf den ersten Platz in der Liste der online gebuchten Pauschalreiseziele“, interpretiert Dr. Oliver Rengelshausen, Geschäftsführer von Traveltainment, die Ergebnisse.

Traveltainment ist ein Unternehmen der Amadeus IT Group SA und entwickelt Software-Lösungen für den Reisevertrieb im Internet und im Reisebüro. Über die bewährten Beratungs- und Buchungslösungen buchen jährlich Millionen von Kunden ihren Traumurlaub. Traveltainment verfügt über 50 Milliarden Angebote aus verschiedenen Quellen.

Zugang zu 2 Millionen Reise-Interessierte in Europa

Aber Amadeus unterstützt nicht nur den Vertrieb von Reiseprodukten aller Art. Die reisefokussierte Demand Side Platform bietet Zugang zu Millionen von europäischen Reiseinteressierten und ermöglicht es, sie zielgenau am richtigen Ort und zum richtigen Zeitpounkt mit Online-Werbung anzusprechen.

Christophe Althoff, Head of Business Development & Airline Sales der Amadeus-Tochter Travel Audience: „Mit mehr als 350 hochqualitativen Reise-Portalen, den führenden Metasuchmaschinen und weltweit agierenden OTAs, Online Travel Agencies, bieten wir exklusiven Zugang zu reisesuchenden Nutzern.“

Basierend auf eigenentwickelte Technologie und Algorithmen, verfügt Travel Audience über alle programmatischen Mittel, mit denen Online-Reisesuchende durch mehr als 150 „private deals“ mit Premium Publishern angesprochen werden.

Ein neues Feature erkennt mittels verschiedener Algorithmen sogar, ob es sich bei dem User um einen Urlaubs- oder Geschäftsreisenden handelt. Durch diese automatische Erkennung lässt sich die Performance deutlich verbessern – in ausgewerteten Kampagnen erhöht sich dann die Klickrate um bis zu 70 Prozent und Streuverluste werden damit minimiert.

Althoff: „Wir sind eine Smart Data Platform. Wir greifen zusammen mit dem GDS Amadeus auf Milliarden Datenpunkte zurück, um eine intelligente Verknüpfung von Reiseangeboten mit dem aktuellen Bedarf der Reisesuchen zu ermöglich.“

„Die Zukunft der Reisebranche liegt in den Händen der Unternehmen, die experimentierfreudig sind und bereit, Big Data anzunehmen“, sagt Pascal Clement, Head of Travel Intelligence der Amadeus IT Group.

Amadeus hat Zugang zu Millionen von Reisenden
Amadeus hat Zugang zu Millionen von Reisenden
TRAVELbusiness-Backgorund: Amadeus ist ein führender Partner der globalen Reisebranche für hoch entwickelte Technologie-Lösungen. Zu den Kunden von Amadeus zählen Reiseanbieter (z. B. Reiseveranstalter, Airlines, Hotels, Bahnunternehmen, Fährgesellschaften), Reiseverkäufer (Reisebüros und Reise-Websites) und Reiseeinkäufer (Unternehmen und Geschäftsreiseanbieter).

Der Amadeus Konzern beschäftigt weltweit rund 13.000 Mitarbeiter und ist mit Zentralen in Madrid (Hauptsitz), Nizza (Entwicklung) und Erding (Betrieb) sowie an 71 weiteren Standorten auf der ganzen Welt mit Amadeus Commercial Organisations vertreten.

Amadeus arbeitet auf Grundlage eines transaktionsbasierten Geschäftsmodells. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte das Unternehmen bereinigte Erlöse in Höhe von 3,9127 Milliarden Euro und ein EBITDA in Höhe von 1,4654 Milliarden Euro.

Amadeus Austria ist Österreichs führender Anbieter von IT-Lösungen für die Reisebranche. Rund 470 Fluggesellschaften, über 145.000 Hotels plus Content von mehreren großen Hotel-Aggregatoren, 44 Mietwagen-Firmen, über 240 Reise- und Busveranstalter, 77 Verkehrsverbünde, 40 europäische Bahnen, 22 Fähranbieter, sechs Versicherungs- sowie 12 Kreuzfahrtanbieter sind über das hoch entwickelte Amadeus System in Österreich buchbar. Alleiniger Gesellschafter von Amadeus Austria ist die Amadeus IT Group SA, die an der spanischen Börse mit dem Kürzel „AMS.MC“ gelistet ist.
Georg Karp

Das könnte Sie im Kontext auch noch interessieren!

Amadeus öffnet Air Cairo Zugang zu Reisebüros
Studie: Trend zu Luxusreisen wird immer stärker
LCC und Amadeus setzen Zusammenarbeit fort
Tourismus: Wer ist der muslimische Reisende?