Start Reisetipps Alleinreisen macht die Frauen glücklich

Alleinreisen macht die Frauen glücklich

4240
1
TEILEN
Alleinreisen ist in: Vor allem Frauen gehen immer öfter auf Solo-Reisen (Foto: Jill Wellington, Pixabay)
Alleinreisen ist in: Vor allem Frauen gehen immer öfter auf Solo-Reisen (Foto: Jill Wellington, Pixabay)

Der Trend zum Alleinreisen hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Das bestätigt ein Forschungsprojekt in Kooperation mit dem Zukunftsinstitut. Vor allem Frauen genießen die Unabhängigkeit und individuelle Urlaubsplanung. Die Reisemotive der Frauen kann den Lebensabschnitten zugeordnet werden.

In den Jahren mit Beruf und Familie steht besonders die Erholung im Vordergrund. Nachdem die Kinder außer Haus sind, ist von Neuorientierung die Rede. Und im Ruhestand möchten sich viele Frauen selbst finden und loslassen lernen.

Unabhängig davon, ob sich die Personen in einer Beziehung befinden oder nicht: Frauen, aber auch Männer haben das Alleinreisen entdeckt und erfreuen sich an den vielen Vorteilen, die ein Solo-Trip mit sich bringt. Die Gestaltung der Tagesplanung nach eigenen Wünschen ohne Rücksichtnahme auf Andere, die bewusste Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse und das Sammeln neuer Erfahrungen sind nur einige der Vorzüge des Alleinreisens.

Stress und Dauerbelastung stehen in der heutigen Zeit an der Tagesordnung. Vier von zehn Berufstätige sind stressgeplagt. Sie empfinden ihr Privatleben als zu stressig. Die Folgen für das körperliche und seelische Wohlbefinden sind immens: Migräne, Schlafstörungen, Depressionen und Darmprobleme machen den Betroffenen zu schaffen.

Während Bewegung, Wandern, Hand- und Gartenarbeit sowie Yoga als Ausgleichsmethoden gelten, finden die meisten Berufstätigen jedoch tatsächlich erst im Urlaub die Zeit, vollkommen abzuschalten und sich zu erholen.

Eine Studie der Fakultät Tourismus an der Hochschule Kempten unter Prof. Dr. Alfred Bauer bestätigt, dass Entspannung und Wohlbefinden auf Reisen einen zunehmenden Stellenwert einnimmt. Eine Auszeit eignet sich hervorragend, um innezuhalten, die eigenen Energiereserven wieder aufzufüllen und den Stresspegel zu senken.

Damit dieser Effekt möglichst lange anhält, spielt die Qualität der Reise eine große Rolle. Aktive Urlaube in der Natur und kreative Auszeiten in Kombination mit Sonne, Strand und Meer wirken sich nicht nur positiv auf das körperliche und seelische Wohlbefinden aus, sondern stärken langfristig die Persönlichkeit.

Alleinreisen ist mehr als nur ein Urlaub

Alleinreisende Frauen erfahren die psychologischen und therapeutischen Vorteile des traditionellen Tanzes der Kreter (Foto: Travel Inside)
Alleinreisende Frauen lernen die Vorteile des traditionellen Tanzes der Kreter kennen (Foto: Travel Inside)

Der deutsche Reiseveranstalter Inside Travel hat sich bereits vor über 30 Jahren diesem Thema verschrieben und verfügt über umfassende Expertisen aus erster Hand – direkt von den Reisenden.

Vor allem Reisedestinationen wie Zakynthos, Korfu, Kreta oder Zypern mit ihrem angenehmen Klima sind bei alleinreisenden Frauen beliebt, um eine Woche Kreativurlaub am Meer zu verbringen.

Die Gäste werden in gemütlichen Hotels abseits des Touristentrubels empfangen. Die Unterkünfte laden mit landestypischen Fischerdörfern, idyllischer Naturlandschaft ringsum und herzlichen Einwohnern zu unvergesslichen Natur- und Kulturerlebnissen ein.

So werden sie zum Beispiel in die Kunst des kretische Tanzes eingeführt. Sie lernen dabei die psychologischen und therapeutischen Vorteile des traditionellen Tanzes näher, und sie erfahren, mit Gefühlen wie Angst und Kummer, Trauer und Freude umzugehen. Durch den Tanz lernen sie, zu geben und zu nehmen.

Die Praxis des Alleinreisens bestätigt auch die Theorie: Die laut Hochschule Kempten, Fakultät Tourismus Hochschule Kempten, beschriebenen wichtigsten Entscheidungskriterien für einen gesundheitsfördernden Urlaub sind: Zeit für sich, authentische Umgebung, Kontakt zu anderen Menschen je nach Wunsch, Naturerlebnis, Bewegung und ausgewogene Ernährung.

Genau das finden Urlauber auf den beiden Mittelmeerinseln Zakynthos, Korfu, Kreta oder Zypern. Dort können die Solo-Reisenden nicht nur Sonne an den Stränden tanken und die frische Meeresbrise genießen, sondern haben auch eine große Auswahl an Aktivitäten, um ihre Tagesplanung zu gestalten.

Vier hilfreiche Tipps fürs Alleinreisen

Reiseprofi Peter Stolz, Geschäftsführer Inside Travel, nennt vier Tipps, mit denen jeder die ersten Hürden beim Alleinreisen überwiinden können:

1. Klein anfangen: Bei der ersten Alleinreise Länder innerhalb Europas wählen, die einem nicht allzu fremd sind und in denen man auch auf Deutsch oder Englisch kommunizieren kann.

2. Selbstbewusstsein: Eine positive Einstellung und ein gesundes Selbstbewusstsein helfen, sich nicht von fremden Menschen verunsichern zu lassen. Im Zweifelsfall auf das Bauchgefühl hören!

3. Offen für Neues: erweitern Sie Ihren Horizont – erkunden Sie neue Interessen und lernen Sie interessante Menschen kennen. Nehmen Sie an Aktivitäten teil und genießen Sie ein Abendessen mit Gleichgesinnten. Auch wenn es am Anfang schwer scheint, aktiv auf Personen zuzugehen, sie werden automatisch selbstbewusster, was Sie nicht nur auf der Reise, sondern auch im Leben ein ganzes Stück weiterbringt.

4. Buchen & ausprobieren: Schon oft darüber nachgedacht, alleine zu verreisen, es dann aber doch nicht gewagt? Am besten über den eigenen Schatten springen und sich von den vielen Vorteilen des Alleinreisens überzeugen. Die Auszeit ganz für sich selbst genießen, in der man nur das tun, wonach einem gerade der Sinn steht.


Sie möchten mehr über Reisetipps erfahren? Sie wollen über Tourismus informiert werden? Hier klicken und Sie bleiben mit TRAVELbusiness up to date!