Start Business Die Geschäftsreise unterwegs in die Zukunft

Die Geschäftsreise unterwegs in die Zukunft

681
2
TEILEN
Auf dem Weg in die Zukunft: Schlüsseltechnologien haben die Geschäftsreise-Prozesse verändert (Foto: Stuart Isett, Concur)
Auf dem Weg in die Zukunft: Neue Technologien haben die Geschäftsreise verändert (Foto: Stuart Isett, Concur)

25 Jahre Digitalisierung der Geschäftsreise: Wie Schlüsseltechnologien das Reiseverhalten verändert, beschreibt Götz Reinhardt, Managing Director MEE bei SAP Concur, exklusiv im folgenden TRAVELbusiness-Expertenbeitrag über die spannende neue Zukunft der Geschäftsreise.

„Die Welt der Geschäftsreise war immer schon Synonym für Hochgeschwindigkeit. Schlüsseltechnologien wie Cloud, Smartphone und Künstliche Intelligenz machen auch vor unserer Branche nicht Halt. In den letzten 25 Jahren haben sie die Art und Weise, wie Menschen ihre Geschäftsreisen planen, buchen und abrechnen, fundamental verändert.

Als die Diskette in der Cloud verschwand

Noch in den frühen 90ern war die Diskette das zentrale Trägermedium – auch für QuickXpense, der ersten Anwendung von SAP Concur. Die IT-Lösung ermöglichte damals erstmalig eine Abrechnung jenseits vom ausgedruckten Formular. Heute sind unsere Anwendungen in der Cloud zuhause und ermöglichen Mitarbeitern die mobile Reisekostenabrechnung – überall auf der Welt.

Als 2007 das erste iPhone erschien und revolutionierte, wie Menschen kommunizieren, im Internet surfen und fotografieren, eröffneten sich auch für uns neue Möglichkeiten. Mit dem App Store bot Apple kurz darauf eine bahnbrechende Lösung für Unternehmen, ihre Software zu vertreiben. Auch SAP Concur veröffentlichte kurz darauf seine erste Mobile App und verfügt heute über ein eigenes App Center mit 180 Partnerintegrationen.

Die Zukunft der Geschäftsreise

Was die Vergangenheit zeigt: Neue Technologien erzeugen rasante Veränderungen. Doch wer diese für sich nutzen möchte, muss ihr Potential frühzeitig erkennen. Big Data, Bots und KI werden entscheidende Veränderungen mit sich bringen: Schon 2030 wird der Prozess der Reisebuchung weitgehend automatisiert sein.

Intelligente Buchungssysteme analysieren die Reisedaten und werden so jeden Reisenden genau kennen. Damit werden Geschäftsreisen individuell auf jeden Reisenden zugeschnitten, was sie zukünftig noch komfortabler macht. In der noch schnelllebigeren Welt von Morgen wird der neue Komfort für Vielreisende notwendig sein, um ihre Aufgaben effizient zu meistern.

Götz Reinhardt, Managing Director MEE bei SAP Concur
Götz Reinhardt, Managing Director MEE bei SAP Concur

Die Mitarbeiter der Zukunft werden die Vorzüge einer komfortableren Buchung einfordern und Unternehmen müssen sie gewährleisten, damit sie im Wettbewerb um die Talente bestehen können.

Auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Plattformen wie Airbnb sind genau deshalb Erfolgstories im Reisemarkt und dieser Trend wird sich zukünftig fortsetzen.

Neben Komfort ist es vor allem die Vielfalt, die Reisende wollen. Sie möchten dieselben Plattformen nutzen, die sich in ihrem Privatleben bewähren.

Aber die Tools der Zukunft müssen auch den Anforderungen von Unternehmen gerecht werden und beispielsweise Steuerrückerstattung und Einreisebestimmungen wie von selbst managen. In Zukunft wird somit erfolgsentscheidend sein, mit den richtigen Partnern zusammenzuarbeiten.

Der Erfolg unseres Unternehmens ist eng verknüpft mit der Technologie-Historie. Die Reisekostenabrechnung, die sich selbst schreibt, war bereits vor 25 Jahren Ziel unserer Unternehmensgründer.

Heute hat SAP Concur mit Lösungen wie Expense und ExpenseIt einen entscheidenden Schritt in diese Richtung gemacht. Das ambitionierte Ziel erreichen wir jedoch nur, wenn wir die Technologien der Zukunft aktiv nutzen und weiterentwickeln.“


Sie möchten in Zukunft mehr über Digitalisierung erfahren? Sie wollen über Geschäftsreisen & Travel Management informiert werden? Hier klicken und Sie bleiben mit unserem Gratis-Newsletter stets up to date!