Start News Vielflieger-Programm mit neuen Spielregeln

Vielflieger-Programm mit neuen Spielregeln

1377
0
TEILEN
Die Lufthansa Group für neue Regeln für ihr Vielflieger-Programm „Miles & More“ ein (Foto: Austrian Airlines)
Die Lufthansa Group für neue Regeln für ihr Vielflieger-Programm „Miles & More“ ein (Foto: Austrian Airlines)

Punkte sammeln statt Meilen heißt es ab 2021 für Vielflieger. Einfacher und transparenter soll ab 2021 das Vielflieger-Programm der Lufthansa-Gruppe werden. Aber es wird künftig auch viel schwieriger, einen Vielflieger-Status wie „Frequent Traveller“, „Senator“ oder „Hon“ zu erreichen.

Laut Handelsblatt müssen die notwendigen Status-Punkte künftig mindestens zur Hälfte bei den konzerneigenen Premium-Airlines wie Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines erflogen werden. Für den Hon-Status werden sogar ausschließlich Punkte der Premium-Airlines verlangt.

Flüge bei anderen Partnern der globalen Star Alliance zählen beim Hon-Status hingegen nicht mehr. Außerdem werden die Punkte nur noch nach 8 statt bislang 20 Kategorien ausgegeben. Das System der sogenannten Prämienmeilen, mit denen die Kunden Tickets oder Waren erwerben können, bleibt hingegen unverändert.

Das sind die neuen Spielregeln für Vielflieger!

Punktesystem ersetzt Statusmeilen. Die derzeitige Vielfalt der unterschiedlich definierten so genannten Meilen wird deutlich reduziert. So erhalten Reisende ergänzend zu den Prämienmeilen für ihre Flüge Punkte statt der Status- und HON Circle Meilen. Wie viele Punkte bei einem Flug gesammelt werden können, wird von zwei Kriterien abhängen: von der Reiseklasse und ob es sich um einen kontinentalen oder interkontinentalen Flug handelt.

Vielfliegerstatus für treue Kunden. Punkte können – wie bisher auch die Statusmeilen – bei allen Fluggesellschaften der Star Alliance gesammelt werden. Um das Vielfliegerlevel als Frequent Traveller oder Senator zu erreichen, ist künftig ein gewisser Anteil von Flügen mit Austrian Airlines, Lufthansa und SWISS oder den Miles & More Partnerfluggesellschaften Brussels Airlines, Eurowings, Adria Airways, Air Dolomiti, Croatia Airlines, LOT Polish Airlines oder Luxair erforderlich.

Zukünftig werden diejenigen, die vor allem mit den Airlines der Lufthansa Group fliegen, belohnt. Nur wer eine gewisse Anzahl seiner Punkte bei den folgenden Airlines gesammelt hat, erhält einen Status oder kann ihn verlängern: Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines sowie Brussels Airlines, Eurowings, LOT Polish Airlines, Croatia Airlines, Adria Airways, Luxair, Air Dolomiti (mitherausgebende Miles & More Airline-Partner). Hier sammeln Sie die sogenannten qualifizierenden Punkte.

Den Status Frequent Traveller erreichen Passagiere ab 2021 mit 160 Punkten innerhalb eines Kalenderjahres. Davon müssen mindestens 80 qualifizierende Punkte sein.

Den Status Senator erreichen Reisende zukünftig mit 480 Punkten innerhalb eines Kalenderjahres. Davon müssen mindestens 240 qualifizierende Punkte sein. Voraussetzung für den Senator auf Lebenszeit ist zudem, dass der Gast für zehn Kalenderjahre Senator oder HON Circle Member war.

Den Status HON Circle zu erlangen, benötigt man als Vielflieger dazu ausschließlich qualifizierende Punkte: 1.500. Diese können bei Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines und den Miles & More Airline-Partnern innerhalb eines Kalenderjahres erreicht werden. Dies gilt, anders als heute, auch für Flüge in der Economy und Premium Economy Class.

Wann verfallen die gesammelten Punkte?

Die Statuslaufzeit beträgt zukünftig mindestens ein Jahr. Der Zeitraum, um die benötigen Punkte zu sammeln, erstreckt sich für alle Vielflieger-Level über ein Kalenderjahr.

Das Prämienprogramm von Miles & More bleibt in seiner bisherigen Form unverändert. Prämienmeilen sind Meilen, die im Alltag oder auf Reisen für Flüge, Mietwagen, Hotelaufenthalte und vieles mehr gesammelt und danach gegen Sachprämien oder Dienstleistungen eingelöst werden können.


Sie möchten mehr über Vielflieger erfahren? Sie wollen über Flugreisen informiert werden? Dann hier klicken und Sie bleiben up to date!