Start Reisetipps Immer mehr Touristen entdecken Iran als Reiseziel

Immer mehr Touristen entdecken Iran als Reiseziel

2217
2

Langsam öffnet sich der Iran dem Westen. Die Geschäftsreisen nehmen zu, aber auch der Tourismus erlebt einen Aufschwung. So ist der Iran bei Reisenden beliebt wie noch nie zuvor und erlebt derzeit einen Touristen-Boom. In der gesamten Branche sind die Kapazitäten knapp. Der großen Nachfrage begegnet zum Beispiel der Studien- und Erlebnisreiseanbieter Gebeco ab sofort mit 15 Prozent mehr Terminen im Frühjahr sowie zusätzlichen Hotels und Reiseleitern.

Bei Gebeco zählte der Iran mit einer mehr als hundertprozentiger Steigerung zu den großen Gewinnern im letzten Jahr. Obwohl der Kieler Reiseveranstalter das Angebot in den neuen Katalogen bereits verdreifachte, sind die Reisen für 2015 nahezu ausgebucht.

Teheran: Unterwegs im Großen Basar
Unterwegs im Großen Basar in Teheran (Foto; Hansueli Krapf, Wiki Commons)
Die beiden Gebeco Area Manager Heiko Blatter und Hannes Schleicher reisten kürzlich in den Iran, um mit den Partnern neue Kapazitäten auszuhandeln. Eine Herausforderung, denn die Verfügbarkeit qualitativ hochwertiger Hotels und versierter Reiseleiter stößt an ihre Grenzen.

Dennoch: Mit 15 Prozent mehr Terminen im Frühjahr für die Reisen „Iran zum Kennenlernen“ von Gebeco Länder erleben und „Zeitreise durch ein Land voller Widersprüche“ von Dr. Tigges sowie neuen Hotels und Reiseleitern kehrten sie zurück.

Hamed Eslami von Gebecos iranischer Partneragentur ist überrascht und zugleich erfreut über die vermehrten Touristen in seinem Land: „Die Wahrnehmung des Iran hat sich seit der Wahl des neuen Präsidenten Rohani komplett verändert. Ich begleite selbst Reisegruppen, spreche also aus Erfahrung, wenn ich sage: Der Iran und seine Menschen empfangen die ausländischen Besucher ehrlich gastfreundlich und freuen sich auf einen regen Austausch.“

TRAVELbusiness-Preistipps für Iran-Interessierte:

  • Iran zum Kennenlernen. Bunt schillernde Moscheen und Kirchen, das Keramikmuseum in Teheran, Paradiesgarten in Shiraz: Die achttägige Erlebnisreise Iran zum Kennenlernen widmet sich den sehenswertesten Kulturstätten und eignet sich ideal für Einsteiger.

    In Isfahan, bekannt durch Noah Gordons Roman „Der Medicus“, sehen die Reise-Teilnehmer die Freitagsmoschee, in der sich die unterschiedlichsten Stilepochen islamischer Baukunst vereinen.

    Während des Stadtbummels ergeben sich Kontakte mit den Einheimischen. Der Gebeco Reiseleiter hilft gern beim Austausch. Golestan-Palast, Basare, das Glas- und Keramikmuseum: Die Hauptstadt Teheran wartet bereits auf die Gäste. Die 8-Tage-Erlebnisreise ist bereits ab 1.245 Euro inkl. Flüge zu haben.

  • Zeitreise durch ein Land voller Widersprüche. Auf der 15-tägigen Studienreise lernen die Dr. Tigges-Gäste das Land intensiv und aus den verschiedensten Blickwinkeln kennen. Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten besichtigen sie auch unbekanntere Orte abseits der üblichen Touristenpfade. Dazu zählen die biblischen Orte Susa und Hamadan sowie Kermanshah mit den sasanidischen Grotten von Tagh-i Bostan.

    Gemeinsam mit ihrem Studienreiseleiter lassen sich die Gäste auf die Vergangenheit des Landes ein, um Gegenwärtiges zu verstehen. Einen gelungenen Abschluss findet die Zeitreise in Teherans Nationalmuseum, wo die Gäste den Streifzug durch die reiche Kultur und Geschichte des Iran Revue passieren lassen. Die 15-Tage-Studienreise ist ab 2.095 Euro inklusive Flüge buchbar.