Start Reisetipps Wie Reiseanbieter Urlauber jetzt informieren

Wie Reiseanbieter Urlauber jetzt informieren

1750
0
TEILEN
Reiseanbieter können Urlauber jetzt noch besser über Corona-Bestimmungen informieren (Foto: Alexandra_Koch, Pixabay)
Reiseanbieter können Urlauber jetzt besser über Corona-Regeln informieren (Foto: Alexandra Koch, Pixabay)

Reisende – egal ob privat oder beruflich – wollen bestens informiert sein: Das Tübinger Unternehmen A3M hat seinen kürzlich eingeführten Destination Manager jetzt um ein nützliches Feature für Reiseanbieter erweitert. „Meine Reise“ ermöglicht es Veranstaltern und Agenturen, pro Kunde und Reise eine eigene Seite zu erstellen, welche die individuellen Reisebedingungen und die Corona-bedingten Sonderregelungen vor Ort individuell darstellt, auf Wunsch auch mit dem Reiseanbieter-Logo gebrandet.

„Meine Reise“ umfasst alle wichtigen Informationen rund um eine geplante Reise – von den Ein- und Ausreisebedingungen bis hin zu möglichen Corona-bedingten Sonderregelungen vor Ort, selbstverständlich angepasst auf den konkreten Reisetermin des Kunden.

So informiert die Seite über Aussagen des Auswärtigen Amtes, mögliche Test- und Quarantäne-Vorschriften bei der Rückkehr und Richtlinien zum Tragen von Masken in Hotels, Geschäften, Restaurants oder öffentlichen Bereichen.

Sind zusätzliche Dokumente nötig oder etwa ein QR-Code wie seit einigen Wochen für Griechenland, umfasst die Kundenseite auch weiterführende Links, mit denen Reisende zu den Unterlagen oder zur Registrierung gelangen.

Die Kunden erhalten diesen individuellen Reiseplan von ihrem Reiseanbieter per Link übermittelt und können ihn jederzeit selbst aufrufen und damit aktualisieren.

Reiseanbieter erhalten wichtige Corona-Regeln

„Mit unserem neuesten Feature heben wir den Destination Manager auf die nächste Stufe“, freut sich A3M-Chef Tom Dillon. „Neben wertvollen Informationen für die Reisebüros können unsere Nutzer ihren Kunden nun einen besonders wertvollen Mehrwert bieten: eine übersichtliche und permanent aktualisierte Übersicht zu den geltenden Bestimmungen rund um eine geplante Reise. Denn gerade in diesen anspruchsvollen Zeiten sind organisierte Reisen über Reiseveranstalter und Reisebüros weiterhin die sicherste Art des Reisens.“

Daniela Geithe vom BEST Reisebüro Das Reisekonzept GmbH ist erfreut: „Uns unterstützt der A3M Destination Manager zurzeit in der täglichen Arbeit sehr, da er übersichtlich ist. Bei uns bekommt jeder Kunde, auch wenn er nun einen Flug bucht, den Link zur ‘Meine Reise‘-Seite mit auf den Weg, so dass er kurz vor Anreise schauen kann, ob sich etwas verändert hat. Toll ist auch, dass der Link an die Kunden mit unserem Logo versehen werden kann. Ich bin begeistert.“

Auch der Online-Reiseanbieter Invia wird in den kommenden Tagen für „ab in den urlaub“ proaktiv für über 20.000 anreisende Kunden die „Meine Reise“-Seite verschicken, um sie bestmöglich zu informieren und Rückfragen in den Service-Centern zu minimieren.

A3M Global Monitoring hatte den Destination Manager erst vor wenigen Wochen vorgestellt. In der weiterhin unübersichtlichen Situation mit sich laufend ändernden Bestimmungen bietet das Tool nützliche Hilfe für Reiseanbieter, um die Orientierung zu behalten.

Bereits jetzt nutzen zahlreiche Agenturen von BEST, LCC, QTA und First Business Travel den Destination Manager. FTI und ab in den urlaub verwenden das Branchentool als Hilfe für Berater in deren Service-Centern.


Sie möchten mehr über Reisewarnungen erfahren? Sie interessieren sich für Reisetipps? Hier klicken und Sie bleiben mit dem TB-Newsletter up to date!